Medizinalpilze Forum

Forenübersicht » Leber/Galle » fettverdauungsstörrung
verfasst am: 13.05.17 20:10
Ich habe morbus crohn bin in remission, aber durch meine darm op erationen , habe ich 50 cm Dünndarm und 30 dickdarm verloren.....es wurde aber eine extreme fettverdauungsstörrung festgestellt, ich bin auch vor jahren bei einem HP gewesen wo ich auch noch bin....er hatte bei mir ejne leberschwäche fetgestellt, gelegentlich nehme ich chelidonium oder auch metaheptachol, ich nehme teilweise bitterstoffe ein, weil mein Problem ist das ich oft hellen stuhl habe, ich lebe histaminfrei....also auch kein weizenmehl usw.ich muss auch colestyramin nehmen wegen einem gallensäureverlustsyndrom, ich habe wenn ich hellen stuhl habe auch oft durchfall, umso dunkler er wird umso weniger gehe ich auf die Toilette, me e frage was kann ich noch tun das der stuhl dunkler bleibt?gibt es da noch was was ich tun könnte.....danke
bauer
verfasst am: 13.05.17 20:12
Und ich nehme curcuma immer eine halbe Stunde vor dem essen.....
bauer
verfasst am: 15.05.17 08:19
Hallo Bauer,
Leber und Verdauung gehören letzten Endes zum selben System. Eine Schwäche des einen Organs bedingt auch die Schwächung des anderen zumeist. Wichtig wäre zu gucken, dass die Darmflora und -Funktion so gut wie möglich sind. Für den Darm würde ich eine Kräutermischung empfehlen, wie z.B. die "Kräuterformula Colon". Unter Umständen noch probiotische Kulturen - und bei der Ernährung etwas aufpassen. Gerade tierische Produkte wie Fleisch, Wurst und Milchprodukte belasten oft stark.

Der Medizinalpilz Reishi (Ling Zhi) stärkt und schützt die Leber - und kann die Funktion der Verdauungsorgane optimieren. Eventuell wäre der mal eine Idee, mittelfristig etwas zu verändern.

Alles Gute
Marc
Marc
verfasst am: 19.05.17 16:16
Danke Marc was mir trotzdem noch auffällt , das ich unverdaute stühle teilweise habe......werde nun auch wie sie mir schreiben kräuterformula colon und den Pilz einnehmen , Milch Produkte meide ich sowieso schon jahrelang.....ist hald dran nervig wenn es einem teilweise sogut gegangen ist....und nun wieder solche Probleme gerade dann wenn man in den Urlaub fahren will.....lg luise
bauer
verfasst am: 24.05.17 12:17
Hallo Bauer,
ja - das verstehe ich vollkommen! Es nervt, wenn man beim Essen ständig aufpassen muss. Tatsächlich sind nicht wenige Menschen von Verdauungsproblemen / -Schwäche betroffen. Es hilft dann zumindest, wenn man herausfindet, was einem guttut - und was eben nicht.
Die Vereinfachung der eigenen Ernährung scheint mir hier wichtig. Die Verdauung optimieren und entlasten durch Reduktion des Speiseplans auf die Lebensmittel und Dinge, mit denen das Verdauungssystem gut oder zumindest halbwegs gut klar kommt.

Ich wünsche nochmal alles Gute
Marc
Marc

Falls Sie noch keine Zugangsdaten haben, bitten wir Sie sich jetzt zu registrieren.

Email
Passwort
   

Falls Sie Ihr Passwort nicht mehr wissen, können Sie es hier anfordern.

Forum-Menü

Forum Login

Buch-Tipp
Kostenloser Download
Seite bookmarken
Mister Wong del.icio.us Google Yahoo