Maitake (Grifola frondosa, Tanzender Pilz)


Schon der japanische Name zeigt seine Bedeutung: Maitake heißt "tanzender Pilz" und weist auf die Freudentänze des erfolgreichen Pilzsammlers hin. Ob die Wissenschaftler, die sich mit den medizinischen Anwendungsmöglichkeiten von dem Vitalpilz Maitake beschäftigten, auch Freudentänze aufführen? Gründe dafür gibt es jedenfalls: D-Fraktion, der Hauptwirkstoff aus Maitake, aktiviert Makrophagen, dendritische Zellen und T-Zellen - einen großen Teil des Immunsystems also. In Laboruntersuchungen hemmte Maitake sogar das Wachstum von Tumorzellen. Der Pilz wirkt außerdem positiv auf einen zu hohen Blutdruck und erhöhte Cholesterinwerte. Wenn das kein Grund zum Tanzen ist…

Wirkung: Immunstärkend; bei Virusinfekten; bei Diabetes; Steigerung der Leukozytenzahl (dadurch bessere Verträglichkeit von Chemotherapien); Hemmung von Metastasenbildung; direkte Abtötung von Tumorzellen.

 Foto: (c) Kolbe

zurück                       zur Startseite

Forum-Menü

Forum Login

Buch-Tipp
Kostenloser Download
Seite bookmarken
Mister Wong del.icio.us Google Yahoo